Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Was für ein Theater!

Horváth – Bauer – Schwab

1.12.2016 - 3.12.2016

Performances, Musik, Lesungen, Vorträge und Gespräche

Konzept, Umsetzung: Agnes Altziebler, Klaus Kastberger

„Ich bin nämlich eigentlich ganz anders, aber ich komme nur so selten dazu“, heißt es bei Ödön von Horváth. Sätze wie dieser wirken bis heute stark nach: Inwieweit beeinflusst der große alte Mann des neuen Volksstückes damit auch die unsterblichen Grazer Avantgarde-Klassiker Wolfgang Bauer und Werner Schwab? Und mit welchen Ausdrucksmöglichkeiten begeben sich heute Schreibende wiederum auf deren Spur? Sind die Wege noch gangbar?

In Performances, Lesungen, Vorträgen und Gesprächen werden drei der wichtigsten österreichischen Dramatiker des 20. Jahrhunderts präsentiert. Junge Autorinnen und Autoren holen Horváth, Bauer und Schwab in ihre Gegenwart. Was ist echt auf dem Theater und was Pose? Welche Wirkmacht hat künstlerische Verausgabung? In welche Zwickmühlen gerät der Autor, wenn er sich selbst als Person inszeniert. Unzählige Geschichten kursieren über Wolfgang Bauer und Werner Schwab. Sie werden erzählt, ganz im Sinne von: Was für ein Theater!

Mitwirkende:
Evelyn Annuß, Thomas Antonic, Daniela Bartens, Wolfram Berger, Ernst M. Binder, Evelyn Deutsch-Schreiner, Günter Eichberger, FM Einheit, Victor Halbnarr, Wilhelm Hengstler, Klaus Kastberger, Mike Markart, Monika Meister, Fiston Mwanza Mujila, Ingeborg Orthofer, Gabi Rudnicki, Ferdinand Schmalz, Ferdinand Schmatz, Stefan Schmitzer, Helmut Schödel, Heiko Senst, Cordula Simon, Kerstin Specht, Gerhild Steinbuch, Werner Strenger, Peter Turrini, Martin Wanko, Horst Waggershauser

Kontakt

Franz-Nabl-Institut
Elisabethstraße 30/I, 8010 Graz
Telefon:+43 (0)316 380 - 8360 (Sekretariat)
Mobil:+43 (0)316 380 - 8367 (Bibliothek)
Fax:+43 (0)316 380 - 9793

Mo-Do 9-12, 13-17, Fr 9-12 Sekretariat 22.7.-2.8.2019 geschlossen!
Mo-Do 9-13 Uhr (Bibliothek)

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.