Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Symposium zu Ödön von Horváth

Mittwoch, 04.11.2020

Das Symposium im Literaturhaus Graz am 10. und 11.12.2020 nähert sich dem Autor Ödön von Horváth in Begriffen an, die aus seinem Werk herausragen: Arbeitslosigkeit, Stille, Gefallene, Abnormitäten, Feste, Ware, Inflation und Jargon. Weniger bekannt, aber ebenso wichtig: Herr Suppe, KFZ oder Telefon. In kurzen Vorträgen werden diese Stichworte vorgestellt und in ihrer Bedeutung für das Werk Horváths diskutiert. Unvollständig und provisorisch, aber bestrebt, Horváth in dem zu treffen, was seine unablässige Aktualität ausmacht.

Vortragende:

Donnerstag, 10.12.2020
Roland Innerhofer, Markus Ender, Wolfgang Müller-Funk, Johann Sonnleitner, Daniela Bartens, Gerhard Fuchs, Günther Höfler, Klaus Kastberger

Freitag, 11.12.2020
Sabine Zelger, Joachim Schätz, Veronika Hofeneder, Stefan Krammer, Gabi Rudnicki, Monika Meister, Hans Clausen, Martin Vejvar, Nicole Streitler-Kastberger

Der Eintritt zum Symposium ist frei.

Details und Platzreservierung:
Donnerstag, 10.12.2020
Freitag, 11.12.2020
 

Am Donnerstag, den 10.12. wird Stefanie Sargnagel im Saal des Literaturhauses aus Horváths "Jugend ohne Gott" lesen.
Details und Kartenreservierung

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.