Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Rundfunktexte (Sammlung Mixner)

Manfred Mixner, geb. am 13.6.1947 in Graz. Schriftsteller, Kulturredakteur; Studium der Germanistik und Geschichte an der Universität Graz; 1970/71 Kulturredakteur der Grazer „Neuen Zeit“, 1972 Regieassistent und dramaturgischer Mitarbeiter am Grazer Schauspielhaus; 1973-1979 freier Journalist; 1979 bis 1984 Abteilungsleiter für Literatur und Hörspiel im ORF Graz; 1984-1986 Abteilungsleiter für Ö1-Radioliteratur in  Wien; Juror beim Ingeborg-Bachmann-Preises (1984, 1985); 1987 bis 2002 Leiter der Hörspielabteilung des Senders Freies Berlin 3; Lehrtätigkeit in Salzburg, Klagenfurt, Berlin und Jena; lebt in Südschweden.

Publikationen u. a.: Peter Handke (1977), Verstrickt in Geschichten. Versuche, Reden, Miszellen (2012), Der Ziegenkopf. Kriminalroman (2013), Reise nach Abydos. Roman (2014), Tote Musik und andere Erzählungen (2015), Geschichten von Anderen. Feuilletons über Autoren (2016), Die Generalin. Roman (2017), Versuche Geschichten zu erzählen. Werk-Interpretationen (2018)

Als Herausgeber u. a.: "Der geschärfte Sinn. Eine Sammlung von Texten aus dem Grazer Funkhaus" (1981), "Landmassaker. Kurzgeschichten" (1986), "Die Welt im Trüben. Vom Fischen und Dichten" (1997), "Höllenlärm und Totenstille. Geschichten und Bilder vom Hören" (2001).

Bearbeitungsgrad: Der Bestand ist feinerschlossen, ein Detailverzeichnis liegt vor.

Signatur: FNI-RUNDFUNKTEXTE (SLG. MIXNER)

Lauf-/Kernzeit: 1947-

Sperrvermerk: Benutzung ausschließlich für wissenschaftliche Zwecke

Betreuer/Kontakt

Kontakt

Franz-Nabl-Institut
Elisabethstraße 30/I, 8010 Graz
Telefon:+43 (0)316 380 - 8360 (Sekretariat)
Mobil:+43 (0)316 380 - 8367 (Bibliothek)
Fax:+43 (0)316 380 - 9793

Mo-Do 9-12, 13-17, Fr 9-12 (Sekretariat)
Mo, Di 9-13 Uhr; Mi, 9-17 Uhr; Do, 9-13 Uhr (Bibliothek)

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.